Ein verstopfter Abfluss kinderleicht gereinigt

Was darf nicht in den Abfluss?

Abfluss verstopft? Dinge die nicht in den Abfluss gehören!

Ist die Dusche verstopft oder merkst Du, dass der Abfluss stinkt und gluckert, wird es höchste Zeit zum Abfluss reinigen und die Verstopfung zu beseitigen. Da es sich hierbei um eine zeit- und nervenaufreibende Arbeit im Haushalt handelt, solltest Du einer Verstopfung vorbeugen und Essensreste oder Öl nicht herunterspülen.

Fett, Öl, Essensreste und Haare gehören nicht in den Abfluss

Wer kennt es nicht. Morgens beim Zähneputzen stellt man fest, dass der Abfluss gluckert und das Wasser nicht mehr abfließt. In diesem Fall ist das Waschbecken verstopft und Du stehst vor dem Problem, wie Du die Verstopfung beseitigen und den Abfluss reinigen kannst. Sind die Dusche oder das Waschbecken verstopft, sind im Abfluss hängende und durch Shampoo- oder Seifenreste verklebte Haare oftmals die Ursache. Auch wenn der Abfluss stinkt oder der Abfluss gluckert , kann es sich um Haare, Fett, Hautschuppen und die Verbindung mit Kosmetika handeln. Der Verstopfung vorbeugen kannst Du, in dem Du das Abflusssieb regelmäßig reinigst und damit verhinderst, dass das Waschbecken oder die Dusche verstopft. Während Du im Bad mit regelmäßigen Kontrollen und einem konstanten Intervall vermeiden kannst, dass der Abfluss verstopft, benötigst Du in der Küche noch mehr Aufmerksamkeit.

Was tun, wenn der Abfluss verstopft ist?

Essensreste auf dem Teller, vor allem Fett und Öl oder Eierschalen und Pasta führen binnen kurzer Zeit dazu, dass der Abfluss stinkt und das Waschbecken verstopft ist. Die ersten Anzeichen wenn der Abfluss von Waschbecken oder Dusche verstopft sind erkennst Du, wenn der Abfluss gluckert. Entferne Essensreste vor dem Abspülen mit Küchenpapier vom Teller, denn so kannst Du der Verstopfung vorbeugen. Wenn der Abfluss gluckert, solltest Du mit den Maßnahmen zum Abfluss reinigen nicht lange warten und bestenfalls sofort handeln.

Leave a reply